LEEF PLASTIC BEHIND

ISS NACHHALTIG VON
PALMBLATT STATT PLASTIK
Burgern - Plastik - Frei.png
Burgern - Palblatt - Frei 02.png
07-FlyingSalad-back_edited.png
07-FlyingSalad-med.png

KLICK!

Kopie%20von%20party_edited.png

Probier's nochmal

WILLST DU PLASTIKABFALL VERMEIDEN?

Bist du sicher?

Komm schon...

Spaß beiseite, klick JA

Hoffnungsloser Fall!

WARUM PALMBLATT?

HÖCHSTE FUNKTIONALITÄT ALS NACHHALTIGSTE ALTERNATIVE
WUNDERSCHÖNER ÖKO

Öko und ästhetisch?

Klingt Paradox, aber Palmblatt macht's möglich! Essen von einem natürlich gewachsenen Palmblatt ist nicht nur schöner als von Bagasse oder Papier, sondern auch besser für unsere Umwelt. 

NATÜRLICHER TYP

Biologisch abbaubar,
industriell kompostierbar?

Das reicht uns nicht, unsere  Teller werden unbehandelt aus einem naturbelassenen Blatt geformt.  So sind sie gartenkompostierbar und können als einzige Plastikalternative unbedenklich entsorgt werden.

ALLESKÖNNER

Verbrannte Finger, 
labbrige Teller?

Nicht mit uns! 

Stabilität, Hitze & Kältebeständigkeit ermöglichen eine vielseitige Anwendung in Mikrowelle, Ofen, und Kühlschrank, sowie mit allen Speisen, ob fettig, flüssig oder fest, heiß oder kalt .

Logos-Produktstandards.jpg

AUSWAHL UNSERER PRODUKTE

TELLER, SCHALEN, TABLETTS, BESTECK & MEHR
AD15.000ACA_front-min
AD26.000ACC_front-min
AA18.000AAC_front-min
AA23.000AAC_front-min
AA25.000AAC_front-min
BD14.000ACC_side-min
BD17.000ACC_side-min
BB20.000AAC_side-min
BA18.090AAC_side-min
BF15.003AAC_front-min
Messer und Gabel

PALMBLATTTELLER LEBENSZYKLUS

CRADLE-TO-CRADLE
c37d2543-8637-4c90-889b-0f5ebd5b9943.jpg

ANGEBOT

ENTSORGUNG

NUTZUNG

HERSTELLUNG

HERKUNFT

Bewege deine Maus über die Abschnitte des Lebenszyklus um mehr zu erfahren

Angebot

Logo-Produktstandards-LFGB.jpg
  • Unsere Produkte erfüllen höchste Standards für Lebensmittelsicherheit

  • Alle Teller sind in kompostierbarer Folie verpackt

  • Wir bieten Teller, Schalen, Servierplatten und Tabletts in allen Formen und Größen

  • Unser Holzbesteck ist überzogen mit pflanzlichem Biowachs

Herstellung

Logo-Produktstandards-SA800.jpg
  • Natürlich abgefallene Blätter werden gesäubert, getrocknet, gepresst und zugeschnitten

  • Die Produktion erfordert kaum Energie und ist somit sehr ressourceneffizient

  • Unsere Teller werden nicht beschichtet und bleiben naturbelassen

  • Wir lassen unabhängig überprüfen und zertifizieren das unsere Herstellung mit guten Arbeitsbedingungen ohne Kinderarbeit erfolgt

Entsorgung

Logo-Produktstandard-kompostierbar.jpg
  • Unsere Palmblattteller sind unbeschichtet und auch im Garten kompostierbar 

  • Innerhalb von 3 Monaten kompostieren die Teller natürlich, noch schneller geht es mit industriellen Kompostieranlagen

  • Bevor das Blatt zum Teller wird, bindet es CO2 aus der Luft, welches beim Kompostieren nur teilweise wieder freigegeben wird. Somit ist die CO2-Bilanz mindestens neutral

Nutzung 

  • Wertet Speisen ästhetisch auf 

  • Serviert Suppen ohne labbrig zu werden oder Finger zu verbrennen 

  • Kann in den Ofen bis 180°C bis zu 30 Minuten

  • Verträgt scharfe Messer ohne zu zerfallen

  • Hält Kühlschrank und Mikrowelle stand

  • Handabwaschbar und wiederverwendbar

Herkunft

Logo-Produktstandards-SA800.jpg
  • Die Palmblätter für unsere Teller sind ein Beiprodukt der Arekanusspalme von Mischplantagen im Süden Indiens  

  • Es besteht keine Verbindung zur Palmölindustrie, da die Plantagen zur Ernte der Arekanüsse dienen

  • Wir unterstützen Bauern und deren Familien mit dem Aufbau einer weiteren Einkommensquelle in den ländlichen Regionen

 

PLASTIK-ALTERNATIVEN IM PRODUKTVERGLEICH

GÄNGIGE MATERIALIEN FÜR EINWEGGESCHIRR UND ESSENSVERPACKUNGEN

Palmblatt

Zuckerrohr / Bagasse

Bioplastik
(PLA / CPLA / PHA)

Papier / Pappe

rOHSTOFF

Getrocknete Palmenblätter

Holzfasern 

Aus Mais- oder Kartoffelstärke synthetisiert

Holzfasern 

Herstellung 

Trocknen, Pressen und Schneiden 
von natürlich abgefallenen Areka-Palmblättern

Nebenprodukt der Zuckerproduktion
Gemeinsamkeiten zur Papierproduktion 

Synthese aus Milchsäuremolekülen 

Physische und chemische Behandlung 
von Sägespänen 

Andere Verwendungen

Keine

Dämmmaterial, 
Chemiebranche, Heizmittel 

Ähnlich wie konventionelle Kunststoffe: 
Folien, Verbund- stoffe, 3D-Druck

Unzählige 

Formbarkeit 

Eingeschränkt aufgrund der natürlichen Form

Uneingeschränkt 

Uneingeschränkt 

Uneingeschränkt 

Ästhetik

Ansprechend, holzartig mit Maserungen

Neutral, weiss-beige, papierähnlich,
klassisches Einweggefühl

Wirkt wie konventionelles Plastik 

Klassisches Einweggefühl

Hitzebeständigkeit 

Bis 180°C (30 Minuten) 

Bis 120°C 

PLA bis 40°C
CPLA bis 85°C 

Begrenzt, je nach Materialstärke 

Flüssigkeitsfest 

Viele Stunden 

Sehr bedingt 
(abhängig von Materialstärke & Beschichtung) 

Dauerhaft 

Medium

Kompostierbarkeit

Natürlich kompostierbar 

Nur Industriekompostanlagen

Nur Industriekompostanlagen 
und auch hier nur bedingt 

Überwiegend nein durch Beschichtung

Ökobilanz 

Minimal, da landwirtschaftlicher Abfall 

Mittel, meist landwirtsch. Abfall
Sehr wasserintensiv in der Herstellung (ähnlich Papier) 

Kritisch da Produktion intensive Landwirtschaft und Agrarflächennutzung beinhaltet 

Kritisch (holz- und wasserintensiv,
 oft mit Plastik oder PLA beschichtet) 

CO2-Bilanz 

Gering: bei Verbrennung wird nur CO2 aus dem Blatt frei*1
(Verschiffung wird kompensiert)

Keine verlässlichen Daten 
verfügbar da Kontextabhängig

Keine verlässlichen Daten verfügbar da Kontetxabhängig
(laut Hersteller ca. 500 kg CO2 pro Tonne) *2 

Keine verlässlichen Daten verfügbar da Kontextabhängig
(laut Onlinevergleich ca. 676 kg CO2 pro Tonne) *3 

Regionalität 

Nicht gegeben (Herkunft: Indien) 

Nicht gegeben 
(Herkunft: Tropen und Subtropen, Verarbeitung: überwiegend China)

Möglich, aber sehr selten (Herkunft: üblicherweise USA, Verarbeitung: überwiegend China) 

Teilweise 

Nachhaltigkeit

Anwendung

Material

 
ERFAHRE MEHR ZU UNSEREN PRODUKTEN AUF